Programm der anderen deutschen Partei (ADP)

1. Ziel der anderen deutschen Partei (ADP) ist es Deutschland und die Deutschen abzuschaffen, bis nur noch andere Deutsche übrig sind. Biodeutschland verdient abgeschafft zu werden, weil anders werden wir dieses ätzende Arierding nie los.

2. Andere Deutsche sind alle Deutschen, die keine Bio- also Mehrheitsdeutschen sind. Die ADP sieht sich zuerst als Vertretung der anderen Deutschen. Biodeutsche können auch Mitglied der ADP werden (Wenn´s sein muß, obwohl es für sie ja schon alle anderen Parteien gibt!), müssen allerdings erst einen Eignungstest bestehen, der ermittelt, ob sie auch wirklich anders deutsch sind. Ein Eignungstest kann von der Partei angefordert werden.

3. Jeder Bewohner Deutschlands ist deutsch. Manche sind allerdings anders deutsch, als die Mehrheit. Deutsch ist keine Nationalität, sondern ein Frage der Mentalität. Deutsch ist, wer nie dieses Land verlässt und sich nur unter seinesgleichen bewegt. Nur so gedeit das Deutsche so richtig ungestört. Deutsch ist keine Frage der nationalen Zugehörigkeit, zu der man sich bekennen kann, oder nicht. Deutsche können nicht selbst bestimmen, was deutsch ist. Das kann nur von aussen, von Fremden erkannt werden. Nichtdeutsche erkennen Deutsche sofort. (Im Ausland, unter Fremden musst du dir schon sehr viel Mühe geben, um nicht als deutsch erkannt zu werden.)  Diese Mühe ist die Vorraussetzung für die Aufnahme in die andere deutsche Partei. Für den Anfang zählen schon ein überdurchschnittliches Maß an: Höflichkeit, Herzlichkeit, Humor und gut angezogen solltest du auch sein.

4. Jeder Bewohner Deutschlands soll das Recht haben zu wählen. Die ADP fühlt sich als Repräsentant dieser bisher schweigenden Minderheit. Die Tatsache, das die Zahl der anderen Deutschen in Deutschland stetig zunimmt, ermutigt die Partei in ihrem Streben außerordentlich und es freut sie, daß Sarrazin und seine Anhänger sich bedroht fühlen.

5. Die ADP sieht sich als radikal antideutsch, solange bis Mehrheitsdeutschland, abgeschafft ist.  Die ADP ist antinationalistisch, in dem Sinne, daß alle Deutschen wirklich kosmopolitischer werden sollen. International zu denken ist nicht genug. Ein überdurchschnittlich höflicher, herzlicher, humorvoller, gut angezogener, kosmopolitischer Nationalist ist zwar denkbar, wäre in dem seltenen Fall, aber trotzdem ein Arschloch.

6. Die ADP lehnt ethnische Begriffe ab. Deutsch ist keine Ethnie sondern ein Zustand, der abgeschafft werden muß. Die ADP plant eine kollektive Umerziehung aller Deutschen in andere Deutsche. Wir brauchen dringend mehr andere Deutsche! Spezielle von der Partei angebotene Kurse sind in Vorbereitung.

7. Die ADP ist feministisch und nimmt bevorzugt Frauen auf. Frauen neigen aus sozio-kulturellen Gründen eher zu anderem deutschen Verhalten, sind höflicher, herzlicher und besser angezogen. Deutsche Männer können also zuerst von Frauen lernen.

8. Noch besser sind lange Auslandsaufenthalte. Im Ausland kannst du schnell feststellen, wie deutsch du wirklich bist. Im besten Fall lernst du neue Verhaltensweise und Gesten und wirst so zu einem anderen Deutschen, als dem der Deutschland verließ.

9. Oder du guckst dich mal in deiner Nachbarschaft nach anderen Deutschen um. In Deutschland leben Millionen von ihnen. Anderes deutsches Verhalten kannst du auch vor deiner Haustür lernen.

10. Also: immer schön verreisen, von anderen Deutschen lernen, Frauen imitieren und nicht zu viel mit Biodeutschen abhängen. Das wäre zumindest ein Anfang.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Parteiprogramm abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Programm der anderen deutschen Partei (ADP)

  1. deutschenhasser schreibt:

    Endlich eine echte anti-deutsche Partei. Ich hasse die giraffengleichen Albinos schon immer. Lasst euch nicht mit Deutschen ein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s